Schlagwort-Archive: Nürnberg

Ausflug in Richtung Nürnberg

Ich hatte mich schon ein paar Tage vorher auf diesen Ausflug bei tollem Wetter gefreut. So ging es am Freitag am späten Vormittag los in Richtung Franken. Kurz hinter Wertheim fuhr ich von der Autobahn ab, um nur über kleine Nebenstraßen weiter in Richtung Nürnberg zu fahren.

Zunächst einmal machte ich aber eine Mittagspause mit belegten Broten und gekochten Eiern auf einem Parkplatz kurz nach der Autobahnabfahrt.

Frisch gestärkt ging es dann über leere Straßen durch kleine Dörfer weiter in Richtung Südosten.

Zwischendurch fand ich sogar eine Waschstraße für mein Auto, die ich als einziger Kunde durchfuhr. Mit einem sauber glänzenden Auto ging es weiter, wobei ich irgendwo zwischen Würzburg und Rotenburg diese Kirche auf einem Berg entdeckte.

Ich wollte die Kirche auch von der anderen Seite ohne Gegenlicht fotografieren, sodass ich mir eine Straße auf die andere Seite suchte.

Nach eine weiteren Pause und Fahrt über kleine Nebenstraßen erreichte ich am späten Nachmittag Nürnberg. Dabei fiel mir ein, dass ich an alles gedacht hatte wie Essen, Trinken, tolle Route usw, nur an mein Stativ hatte ich nicht gedacht. Also schnell in den Saturn Markt und eines kaufen. Dumm nur wenn man sich das beste Stativ aussucht und erst an der Kasse merkt, dass das Preisschild im Regel sich auf ein andere Stativ bezog. So habe ich jetzt ein wunderbares neues handliches Carbon Stativ, auch wenn ich nur die halb so teure Alu Version kaufen wollte.

Zum Location Check lief ich ein wenig durch Nürnberg, wobei es mit Maske, Brille und Foto etwas schwierig ist, etwas zu sehen. Ständig lief die Brille an. Aber solange niemand in der Lage ist Abstand zu halten, wollte ich lieber nicht auf die Maske verzichten.

Als Standort gefiel mir die Maxbrücke besonders gut. Aber nicht wie ursprünglich geplant in Richtung Kettensteg, sondern in die entgegengesetzte Richtung.

Nach ein wenig Warten auf einer Bank im leeren kleinen Park zwischen Brücke und Steg, ging dann die Sonne unter.

Zeit das neue Stativ zu testen.

Kettensteg von der Max Brücke zur blauen Stunde

 

Besonders schön wurde es auf der anderen Seite der Brücke:

Mit tollen Fotos und sehr zufrieden machte ich mich an die Rückfahrt. Auf einem Autobahnparkplatz aß ich meine restlichen Brote zu Abend und fuhr gemütlich zurück nach Hause.

Insgesamt ein gemütlicher und toller Ausflug. Bei derart gutem Wetter sollte ich das öfters machen.