Workshop in Mannheim

Nachdem ich bereits einige Workshops bei Benjamin Jaworskyj belegt hatte, dachte ich mir jetzt machst du auch mal einen Workshop bei Calvin Hollywood. Heute war es dann soweit. Wie soll es anders sein, wieder ein Workshop bei weit über 30 Grad. Diesmal im wunderschönen Luisenpark in Mannheim.

Es war sehr interessant, wie Calvin einem ohne es zu sagen klar machte, dass es immer noch viel zu lernen gibt. Die erste Aufgabe bestand darin, innerhalb von 5 Minuten zu zweit jeweils ein Portrait zu schießen. Ganz ohne Hilfsmittel wie Reflektor, Blitz und ohne in Ruhe ein guten Standort zu suchen. Auf diese Art merkte man direkt “Oha, nicht einfach” und die Ergebnisse waren eher “Naja…”. Dies war sodann aber der Aufhänger, wie man es viel besser machen kann. Indem man z.B. auf gerichtetes Licht, Gestaltung, Unschärfe und Kommunikation mit dem Model achtet.

So machten wir im Laufe des Tages eine schöne Runde durch den Park und dessen Attraktionen, immer im Hinterkopf die Tipps “Licht, Gestaltung, Unschärfe und Kommunikation”. Das ganze mit Pausen, viel Spaß und tiefergehenden Tipps zu allen möglichen fotografischen Themen.

Calvins Herangehensweise ist die eines Portraitfotografen. Er zeigte uns, wie man ohne jegliche Hilfsmittel hervorragende Portraits machen kann indem man besonders auf Licht und Hintergrund achtet. Ich freue mich schon, neu gelerntes umzusetzen.

Hier ein paar Bilder vom Workshop

 

Pause

BlumeJumpJump 2TropenhausTropenhaus
SchmetterlingshausSchmetterlingSchmetterling

Erklärung

Calvin und Jürgen