Bildkontrolle in Camera RAW und Kamera Profile

Wer ernsthaft fotografiert, der nimmt seine Fotos in Camera Raw auf und entwickelt diese per Hand mit einem RAW Konverter wie Adobe Lightroom oder Adobe Camera RAW.

Ein RAW Bild ist hierbei ein Bild, dass die Kamera weitgehend ohne Bearbeitung direkt auf die Speicherkarte schreibt. Es handelt es daher um Roh-Daten oder halt auf Englisch “RAW”.

Überlässt der Fotograf der Kamera die Entwicklung, so speichert die Kamera bearbeitete und komprimierte jpg Bilder ab. Hierdurch gehen Bildinformationen verloren, die der Fotograf für eine optimale Bildentwicklung noch nutzen möchte.

Bildkontrolle an der Kamera

Auch wenn der Fotograf in RAW seine Fotos aufnimmt und abspeichert, wird ihm im Kamera Display eine entwickelte Vorschau angezeigt. Diese Vorschau nutzt die in der Kamera abgespeicherten Kamera Profile. Zum Beispiel “Neutral” “Portrait” Landschaft” “Normal” oder andere.

Werden die Fotos nunmehr im RAW Konverter geöffnet, so macht sich am Anfang vielleicht Enttäuschung breit. Das RAW Bild sieht eher flau aus mit wenig Kontrast und wenig Farben. Es entspricht je nach Kamera eher dem Kameraprofil “Neutral”.

Da mag den einen einen oder anderen enttäuschen. Hierfür mein Tipp:

 

Kameraprofil bei der RAW Entwicklung als Vorgabe:

Sowohl in Lightroom als auch in Camera RAW von Photoshop werden die RAW Fotos mit einem Adobe Kamera Profil geöffnet. Dabei handelt es sich nicht um das in der Kamera eingestellte Profil.
Standardmäßig voreingestellt in Adobe Camera RAW ist das Profil “Adobe Standard”. Dieses Profil nimmt bereits Änderungen an den Rohdaten des Bildes vor und verbessert vorsichtig die Farbwiedergabe sowie die Kontraste.  Dieses Profil ist am ehesten mit dem in der Kamera vorhandenen Profil “Neutral” zu vergleichen.

In Adobe Camera RAW können aber auch andere Kamera Profile verwendet werden:

Mit diesen Kamera Anpassungs Profilen in Adobe Camera RAW  versucht Adobe, eine Angleichung an das kameraherstellerspezifische Aussehen mit den in der Kamera vorhandenen Profilen zu erreichen. Wer also ein Kameraprofil des Kameraherstellers in der Kamera bevorzugt, der kann seine RAW Fotos direkt mit diesem Profil als Vorgabe öffnen.

Dies funktioniert folgendermaßen:

1. In Adobe Camera RAW eine unbearbeitete RAW Datei öffnen und dort auf das Kamerasymbol oben rechts gehen. Dort sieht man als Profil “Adobe Standard”.

Adobe-Standard

 

 

2. Klickt man auf “Adobe Standard” sieht man die Kamera Profile, die den Profilen in der Kamera entsprechen. Also z.B “Neutral” “Portrait” “Landschaft” usw.

Hier ändert man das Profil für das jeweilige Bild.

 

2. Will man zukünftig alle Bilder mit einem bestimmten Profil öffnen, so wählt man das neue gewünschte Profil (z.B. Landschaft” und geht sodann auf das kleine Bearbeitungssymbol ganz rechts:

voreinstellung

 

Es öffnet sich ein Menü. Hier wählt man den Punkt “Nach Camera RAW Standards speichern”

nachrawstandardsspeichern

In Zukunft werden sodann alle RAW Dateien dieser Kamera nicht mit dem Adobe Standard Profil, sondern dem gewählten Kamera Profil geöffnet.